. .
Illustration

UMWELTZONE

Mannheimer Umweltzone - Seit 2013 Einfahrt nur noch mit grüner Plakette

In die Umweltzone von Mannheim dürfen seit 2008 nur noch Fahrzeuge mit einer Feinstaub-Plakette einfahren.

Seit dem 1. Januar 2013 dürfen ausschließlich Fahrzeuge mit grüner Plakette in die Umweltzone einfahren. Fahrzeugen mit gelber Plakette ist die Einfahrt in die Umweltzone seit dem 31. Dezember 2012 verboten.

1. Was ist der Hintergrund?
2. Wie ist die Umweltzone definiert?
3. Seit wann gilt die Regelung?
4. Welche Fahrzeuge erhalten eine grüne Plakette?
5. Wo und wie erhält man die Plakette?
6. Was kostet die Plakette?
7. Was passiert, wenn man ohne Plakette in die Umweltzone einfährt?
8. Wo gilt die Plakette?
9. Gibt es Ausnahmen für ältere Fahrzeuge?
10. Wo kann man Ausnahmegenehmigungen beantragen?

1. Was ist der Hintergrund?
Zur Reduzierung der Feinstaubimmissionen hat die Stadt Mannheim aufgrund europarechtlicher und bundesgesetzlicher Vorschriften einen Luftreinhalteplan erlassen. Der sieht vor, dass nur noch Fahrzeuge mit modernerer Abgastechnik in eine definierte Umweltzone einfahren dürfen. Diese Fahrzeuge müssen eine Plakette tragen. Ältere Fahrzeuge sind ausgeschlossen, es sei denn, es besteht eine Ausnahmegenehmigung.

2. Wie ist die Umweltzone definiert?

Die Umweltzone umfasst die Mannheimer Kernstadt sowie die Stadtteile Schwetzingerstadt, Oststadt, Neckarstadt und Jungbusch. Details zur Umweltzone, die straßengenau abgegrenzt ist, können Sie einsehen unter "Downloads": Ansicht der Umweltzone Mannheim.

3. Seit wann gilt die Regelung?
Seit 1. März 2008 müssen alle Kraftfahrzeuge in der Umweltzone mit einer Plakette versehen sein, es sei denn, es liegt eine Ausnahmegenehmigung für das Fahrzeug vor. Seit dem 1. Januar 2012 dürfen nur noch Fahrzeuge mit gelber oder grüner Plakette in die Umweltzone einfahren. Seit dem 1. Januar 2013 wurden die Richtlinien weiter verschärft, so dass nun nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette in die Umweltzone einfahren dürfen. Es sei denn, es liegt eine Ausnahmegenehmigung vor. Näheres zu den Ausnahmeregelungen erfahren Sie hier.

4. Welche Fahrzeuge erhalten eine grüne Plakette?
Alle Kraftfahrzeuge mit geregeltem Katalysator (Benziner) oder Dieselmotor Euro 4 und besser. Fahrzeuge ohne Kat bzw. schlechter Euro 4 erhalten dann eine Plakette, wenn eine Nachrüstung erfolgt, die eine Eingruppierung in eine bessere Schadstoffgruppe ermöglicht. Näheres siehe "Downloads": Emissionsschlüssel-Nummern (PDF).

5. Wo und wie erhält man die Plakette?
Plaketten werden bundesweit insbesondere von KFZ-Zulassungsstellen, TÜV, DEKRA, GTÜ, anerkannten AU-KFZ-Werkstätten, teilweise auch bei Bürgerdiensten ausgegeben. Dabei ist der KFZ-Schein oder die Zulassungsbescheinigung vorzulegen. Die Plakette ist fahrzeuggebunden und an der Windschutzscheibe gut sichtbar aufzukleben. Fahrzeuge mit älterer Abgastechnik erhalten keine Plakette.

6. Was kostet die Plakette?
Die Plakette kostet je nach Ausgabestelle fünf bis zehn Euro.

7. Was passiert, wenn man ohne Plakette in die Umweltzone einfährt?
Wer ohne Plakette erwischt wird, zahlt ein Bußgeld von 40 Euro und erhält in der Flensburger Verkehrssünderkartei einen Punkt.

8. Wo gilt die Plakette?
Die Plakette hat bundesweite Gültigkeit. Man darf damit auch in die Umweltzonen anderer Städte wie Berlin, Köln oder Stuttgart einfahren. Welche Städte im Bundesgebiet eine Umweltzone ausgewiesen haben und mit welche Plakette eingefahren werden darf, erfahren Sie auf einer Übersicht des Umweltbundesamtes.

9. Gibt es Ausnahmen für ältere Fahrzeuge?
Unter bestimmten Voraussetzungen kann man auch mit einem älteren Fahrzeug ohne Plakette in die Umweltzone hineinfahren. Ausnahmen gibt es für ältere Fahrzeuge, die keine Plakette erhalten und nachweislich nicht nachgerüstet werden können oder wenn die Nachrüstung wirtschaftlich nicht zumutbar ist. Außerdem müssen die Fahrten mit diesen Fahrzeugen besonders begründet sein.

Bitte beachten: Seit 2013 gibt es neue Ausnahmeregelungen. Mehr dazu finden Sie unter der Dokumentennummer: 1245999 oder rechts unter "Mehr zu diesem Thema". 

10. Wo kann man Ausnahmegenehmigungen beantragen?
Beim Fachbereich Baurecht und Umweltschutz der Stadt Mannheim:
Stadt Mannheim
Fachbereich Baurecht und Umweltschutz
Collinistraße 1
68161 Mannheim
Telefon 0621 2937438 sowie 0621 2937573

Das Formular "Antrag auf Ausnahmegenehmigung" kann unter "Mehr zu diesem Thema" abgerufen werden. 

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google

DOKUMENT-NR. 27868

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 0621 1709-232
  • Fax: 0621 1709-5232
  • Telefon: 0621 1709-235
  • Fax: 0621 1709-5235

Kontaktdaten speichern (V-Card)
  • SOCIAL MEDIA ANGEBOT

  • IHK-SERVICE

  • IHK-MAGAZIN RHEIN-NECKAR

Cover IHK-Magazin 2014

Informieren Sie sich über aktuelle Themen
und Trends, über Firmen und Verbände und die Arbeit Ihrer Industrie- und Handelskammer.

  • IHK-JAHRESTHEMA

© DIHK